Dachboden ausbauen osb platten


Das Projekt „ Dachboden ausbauen “ zählte bei uns zu den größeren Projekten und war schon lange Zeit ein Punkt auf unserer ToDo-Liste. Vor ein paar Wochen sind wir es schließlich angegangen, da der Leidensdruck immer größer wurde. Unser Arbeitszimmer, welches anfänglich eher als Abstellkammer . Es sollen keine schweren Möbel darauf, nur Kleinkram.

In welcher Stärke müsste ich die . Hallo Zusammen, ich baue gerade eine DHH (bzw. lasse sie bauen).

Den Dachboden werde ich allerdings selbst ausbauen. Platten verlegen – erste. Wenn der Dachboden so aussieht und man noch Wohnraum schaffen will kann man da was machen! Beim Dachbodenausbau ist im Normalfall eine Dämmung zwischen den Dachsparren bereits vorhanden, weshalb im Vergleich zur Wanddämmung jetzt die ersten beiden Schritte wegfallen.

Hallo, immer noch das gleiche Thema, Dachbodenausbau. Zur Zeit keine Isolierung oder so vorhanden, nur Sparren, Latten Ziegel. Jetzt habe ich mich gefragt, ob ich nicht innen an die Sparren OSB PLatten dranmachen kann, sprich als Verkleidung auf der Innenseite. Wenn dann das Dach neu gedeckt wir könnte man . Die Verlegung wird schwimmend vorgenommen, d.

Verdunstung dann nicht in den Dachraum, sondern durch die Dämmung zur Kaltseite, sprich zum Wohnraum hin ablaufen bzw. Damit es nicht zu teuer wir würde ich gerne einen Kostengünstigen Boden haben, der ja nicht sehr stark beansprucht wird. Deshalb habe ich mir überlegt, dort OSB. Je dicker desto teurer ist es ja auch! Also erstmal zu meinem Fall, der Dachboden ist keinerlei ausgebaut, zurzeit befindet sich dort Dämmwolle zwischen den Sparren darunter eine Folie dann.

Liebe Forumsgemeinde, im Sep. Neubau (massive Bauweise) eingezogen. Unser Haus wurde so geplant, dass der Dachboden als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden kann.

Zwar benötigen wir diese Fläche derzeit nicht als Wohnraum, möchte Sie . Egal welche Nutzung einem für den Dachboden nach seiner Renovierung vorschwebt, OSB – Verlegeplatten sind in den meisten Fällen der ideale Fußbodenuntergrund. Mit ihnen lässt sich schnell ein stabiler und vor allem ebener Fußboden errichten. Ist das überhaupt realistisch? Wie stark müsste die Unterkronstruktion sein? Also welche Art von Lattung (40×60)?

Sollte ich die Unterkronstuktion mit Querlatten und Winkeln zusätzlich verstärken? Die Frage ist überhaupt, wie stark ich das Dach . Der Herr im Baumarkt hat zu OSB geraten, da dies wohl stabiler wäre und von Hause aus eine glattere Oberfläche bietet.