Online schwarzmarkt waffen


Der Amoktäter von München hat mit einer halbautomatischen Glock acht Menschen das Leben genommen. Die Pistole soll er auf dem digitalen Schwarzmarkt gekauft haben. Gegen diesen Handel kommt die Polizei nur schwer an.

Im Internet ist so ziemlich alles zu haben, was verboten ist: Computerviren, Drogen und Waffen. Ein Schwarzmarkt für Kriminelle ist entstanden, sie können sich dort leicht tarnen, vor allem im sogenannten Darknet. Denn dieser Bereich des Internets ist nur mit Anonymisierungsdiensten wie Tor zu erreichen . Wer eine Waffe nicht legal bekommt, beschafft sie sich auf dem Schwarzmarkt. Aber ist das wirklich so einfach?

Wir treffen einen illegalen Waffenhändler in einem schäbigen Kaffeehaus mitten in Wien. Er will uns ein Interview geben. Verkaufen Sie auch über das Internet ? Die Polizei weiß darüber so gut wie nichts.

Der illegale Handel mit Waffen findet nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) zunehmend im Internet statt. Das sagte eine Sprecherin der Behörde am Montag in Wiesbaden. Mit steigender Nutzung des Internets werde auch der Schwarzmarkt im sogenannten Darknet bei Kriminellen immer . Nicht alles, was auf den Asia-Märkten in Tschechien teils offen, teils unter dem Ladentisch verkauft wir ist legal. Und nicht alles, was möglicherweise in Tschechien gesetzeskonform ist, oder aber vom tschechischen Auge des Gesetzes geflissentlich übersehen wir darf bei der Ausreise mit über die Grenze gebracht . Nicht nur im Clearweb gibt es Platzhirsche, sondern auch in den dunklen Gefilden des Internets, wo Drogen, Waffen und gefälschte Ausweispapiere verkauft werden, gibt es alteingesessene Anbieter, die seit . Es ist ein verschlüsseltes Netzwerk und dafür bekannt, dass dort mit Drogen gehandelt, Kinderpornos verbreitet und Waffen per Post verschickt werden.

Einige der auf dem Schwarzmarkt erhältlichen Waffen wurden ursprünglich bei den Separatisten im Osten beschlagnahmt und stammen vermutlich aus Russland. Das ist die perfide Diebstahl-Masche der „ Antänzer“. Handgranaten für unter Euro und Kalaschnikows ab 150: Die Preise für Waffen sinken auf dem Schwarzmarkt seit Jahren – anders als die Nachfrage. Ein Waffenexperte schlägt Alarm und berichtet, wie . Das Geschäft mit den Kalaschnikows lauert überall: Waren früher noch Kleinkriminelle Abnehmer der illegalen Waffen , zählen nun auch gefährliche Terroristen zu den Käufern.

In der Gruppe „ Schwarzmarkt Köln“ bieten Nutzer seit Anfang des Jahres jede Menge verbotene Waren an. EXPRESS machte die Kölner Polizei . In Heidelberg steht ein Mann vor Gericht, weil er im Internet mit Waffen gehandelt haben soll. Sicherheitsfachleuten zufolge verlagern sich diese Geschäfte immer mehr in die dunklen Ecken des Netzes.

Waffengesetz: Was muss ich tun, wenn ich eine Waffe kaufen will? Brauche ich einen Waffenschein. Je nachdem, um welche Art von Waffe sich handelt, brauchen Sie einen Vertrag, einen Waffenerwerbsschein oder eine Ausnahmebewilligung. Online -Gesuch für den Waffenerwerbsschein.

Nach meinen Interviews mit Drogendealern im Deepweb habe ich angefangen, mich auch mit Waffendealern anzufreunden. Doch während es für den Einkauf von Drogen mehrere Markplätze und zahllose Anbieter gibt, ist die Auswahl an Waffen relativ gering. Selbst SilkRoad oder Atlantis, zwei der .