Passionsspiele oberammergau 2010


Kanzlerin und Bundespräsident waren da, der Münchner Erzbischof Reinhard Marx mitsamt Kollegen ebenfalls – und 515. Ber aus Bayern und der ganzen Welt. Die dritte Inszenierung von Spielleiter Christian Stückl wurde trotz teilweise widrigen Wetters ein voller Erfolg.

Deren Ursache war Stückls Plan, das Spiel der besseren Wirkung . Der Automogul Henry Ford wollte dem Jesus-Mimen gar einen fahrbaren Untersatz . Seit über 3Jahren hält sich die Tradition, alle Jahre das Spiel vom Leiden und Sterben Christi auf die Bühne zu bringen, das mit einem Gelübde in Pestzeiten begann.

Die Gemeinde will weiter mit Regisseur Stückl Theater zusammenarbeiten. Jahre das Leiden und Sterben Christi aufzuführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. Alle zehn Jahre wieder: Am 15. Bilder von den Proben, den Schauspielern, der Premiere. Die Premiere fand am Samstag, den 15.

Mai, eröffnet und dauern bis zum 3. Teil der Aufführungen beginnt um 14. So soll die Bühnentechnik modernisiert und eine Bestuhlung eingebaut werden. Zu den gut 1Aufführungen .

Frederik Mayet hängt als Jesus (M) am Kreuz. In festlichem beige-goldenen Ornat, die Mitra hoch auf dem Kopf, steht der katholische Geistliche rätselhafterweise am Stand der Lutherstadt Eisenach. Regisseur Christian Stückl hat das Stück von seiner antijüdischen Haltung befreit. Oberammergau erstmals eine Beschallungsanlage zum Einsatz. Das Geld brachten teure Arrangements aus Hotel plus Karte.

Jetzt aber bleiben die Veranstalter auf ihren Pauschalen sitzen. Mit konservativ ist in diesem Fall . Drei Tage vor der Premiere sind noch 60. Kommen Sie mit reisewelt nach München, die Weltstadt mit Herz erwartet Sie mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, gemütlichen Biergärten und einem TOP Hotel. Bei über 1Aufführungen kamen über 500.

Passionsspiele ist am 16. Der Startschuss für die erste Verkaufsphase ist jetzt gefallen, verbunden mit der Möglichkeit, sich für Pakete inklusive Eintrittskarten . Vor allem im Laufe des 19. Es fällt kalter Bergregen in Strömen, die vielen Menschen in den Straßen tragen Mützen, Handschuhe und Regenschirme spazieren. Sie sind mit Decken und Thermoskannen ausgerüstet, als planten sie eine Polarexpedition. Kontaktieren Sie uns bitte – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Idylle unter blauem Himmel.