Schlurf frisur


Schlurf – Frisur eines Mannes die hinten länger ist. Deutsch-Österreichisches Online Wörterbuch. Community rund um Österreich und seine Dialekte. Das bairische Wörterbuch bietet einen Überblick über die Sprache in Bayern und entsteht durch die Mitarbeit von euch allen. Es dient als Austauschplattform rund um die bairische Sprache in und um Bayern.

Eintrag aus dem österreichischen Volkswörterbuch. Der Eingriff in eines der wichtigsten Stilelemente, das heißt die Zerstörung der Frisur (158) – sie erfolgte unter anderem in HJ-Heimen, Polizeirevieren(159) und Kreisleitungen(160) – wurde von vielen schon als bei weitem schwerwiegender empfunden und führte dazu, daß „ Schlurfs “ ähnliches mit den Symbolen ihrer . Stehen Sie auf Romantik, sind Sie verklemmt oder brauchen Sie Ordnung? Ihre Frisur sagt mehr über Ihren Charakter aus, als Sie vielleicht denken! Oral History-Quellen sprechen dafür, daß die Beteiligten nicht nur den differenzierten Stillcode anwendeten, sondern daß zumindest einige von ihnen auch die Botschaft der praktizierten Selbstinterpretation reflektierten.

Wohl am wichtigsten war die Frisur. Am wichtigsten war die Frisur. Mia trugn die Hoar laung, an Schwalbenschwanz hot ma domois gsogt. Mia ham Mittelscheitel getragen und zwei Wellen : Lahmwön – Lehmwellen – hot ma des genannt.

Des wurde mit da Hand nach vor . Mir ist die Schreibung nicht klar. Du erklärst, dass es von schliaft, nicht schlirft, kommt, also wäre es logischer, es auch Schluaf zu schreiben, und nicht Schlurf. Spätestens in ein paar Jahren ist alles vorbei und die nächste Sau wird durchs Dorf getrieben.

Wobei: Einige Vollbärte werden dranbleiben. Beatle, Gammler, Schlurf. Hipster vergangener Dekaden. Hausschuhe aus gewalktem Filz. Zeichen für gesetzten Lebenswandel.

Wir besuchten Karl Fostel und Günther Schifter, die beide während der Nazizeit vor allem aufgrund ihrer Frisur unterdrückt und verfolgt wurden. Beide wurden von den Nazis als Schlurfs bezeichnet und waren somit Teil der ersten Subkultur Wiens. Neben dem Musikgeschmack dieser Swingfans interessiert uns in diesem. In Bezug auf die österreichische Swing- Jugend wurde dieses Schimpfwort allerdings wertneutral als Selbstbezeichnung verwendet. Es fehlt: frisur Lehmwelle mit Brillantine DiePresse.

Jazzig: über die vergessene Jugendkultur der „Swings“ und „ Schlurfs “ im NS- Staat. Man braucht nicht lange drum herumzureden: Diese Frisur hat einen Image- Schaden. Vorne kurz, hinten lang, das weckt in den meisten Köpfen ungute Erinnerungen.

An die Fußballspieler der Achtziger, an Rudi Völler, an Toni Polster, denen damals beim Torejagen lockige Flokatis hinterherwehten. Lehrlinge und Hilfsarbeiter, aber auch Schüler, zeigten eine besondere Vorliebe für die zeitgenössische US-amerikanische Unterhaltungsmusik, den Swing, für den damit verbundenen Modetanz, modische Frisuren und lässig-elegante Kleidung. Die von ihnen bevorzugten Orte waren bestimmte .